Pure irish drops Tournee 28.9. 2014

geschrieben in Aktuell, Allgemeines, Veranstaltungen am 08.26.2014

Conor Moriarty                              Benny McCarthy                                   Graham Wells

 

In der Mitte des 18. Jahrhunderts begannen englische Unternehmen, im Atlantik vor Neufundland im großen Stil zu fischen. Die Arbeiter dafür holten sie sich aus dem Süden Irlands, auf dem Weg zu den Fischgründen. Zunächst für ein, dann später für zwei Jahre verpflichteten sich irische Männer und Frauen zu Fischfang und -verarbeitung in Neufundland. Schon bald begannen einige, sich vor Ort niederzulassen und Familien zu gründen. Sie kamen besonders aus dem County Waterford, aber auch aus anderen Regionen Südost-Irlands, wie Sliabh Luchra. Natürlich brachten sie ihre Kultur, ihre Musik und auch ihre Instrumente mit in die neue Heimat. Seitdem gibt es in Neufundland eine deutlich süd-irische Bevölkerung mit starken Wurzeln in der irischen Heimat.

Das aktuelle Projekt vereinigt drei der besten Vertreter auf dem Knopfakkordeon von beiden Seiten des Atlantiks, die ihre eigenen Tunes, Lieder und Stile in einmaligen, aufregenden und geschmackvollen Arrangements mit Akkordeons und Melodeons vorstellen und mit Geschichten und Informationen über ihre Heimatländer würzen werden, auch Spaß und Humor finden hier ihren Platz.

Dies Programm mit der Musik Neufundlands zusammen mit der aus Waterford und Sliabh Luachra öffnet den Weg zu wahren Entdeckungen der Entwicklung und Vielfalt irischer Musik zwischen zwei vom Atlantik getrennten Regionen über zwei Jahrhunderte, eine Verbindung, die bislang noch nicht die ihr zustehende Beachtung gefunden hatte.

Ein spannendes und aufregendes Konzert, eine wirklich einzigartige Erfahrung für jeden Zuhörer!

Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr und kostet 18,- €/ 135,-kr inkl. Fährticket! Fähre ab 18.00 für Konzertgäste!

3. internationales Okseoe Filmfestival

geschrieben in Aktuell, Allgemeines, Veranstaltungen am 08.01.2014

Das Okseø Filmfestival  ist ein nicht wettbewerbsorientiertes Festival, das sich auf junges, authentisches Kino konzentriert.

Wir haben ein sich jährlich wiederholendes Forum geschaffen, auf dem sich Filmemacher  aus aller Welt treffen, ihre Werke zeigen und sich in sommerlicher Atmosphäre austauschen. Wir freuen uns, in diesem Jahr eine Auswahl von über 50 internationalen  Kurzfilmen zeigen zu können. Das Interesse und die Beteiligungen und Bewerbungen der Filmemacher steigen von Jahr zu Jahr.

Unser Interesse gilt dem Kino zu Zeiten der totalen Digitalisierung, in der zwar auf der einen Seite mehr Filme gemacht werden als je zuvor, das Kino aber auf der anderen Seite etwas nicht ganz unwichtiges verloren hat: Nämlich sich selbst.

Im besten Fall können wir kontroverse Fragen wie diese gemeinsam erörtern, das alles im Sommer, auf einer kleinen dänischen Insel mit nur ein paar Häusern, einem Bootssteg und einer Bootshalle, die uns als Kino dient. Bei schönem Wetter lädt die Insel zum Baden, Bootsfahren oder auch zu einem kühlen Getränk an der Festivalbar ein. Bei Regen haben wir viel Platz in der Bootshalle oder im Café und es lohnt sich zu verweilen.

Eintritt pro Programmblock: 6,- € , Tages-Ticket: 10,- €, 
Übernachtung (Zelten): 5,- € pP zzgl. 10,-€/ Zelt. Die Tickets werden vor Ort verkauft. Fährpreis 45,-kr/ 6,-€

Das Programm beginnt am Freitag Abend. Näheres unter http://okseoefilmfest.de

pagetop